Regionalgruppe der

Kontakt

Hospizdienst im Vogelsberg

Landsknechtsweg 11

36341 Lauterbach

Telefon: 06641 6467826

Sprechzeiten: nach Vereinbarung

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Koordinatorin: Fr. Christa Füg

Handy: 0177 2582819

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

Aktuelles

Das nächste Befähigungsseminar ist für das Frühjahr 2020 geplant.
Bei Interesse melden Sie sich bitte bei Frau Füg (siehe rechts).

 

 

Flyer

 

Hospizdienst – Nicht nur Sterbebegleitung

 

Grundsätze, Ziele und Aufgaben der Hospizbewegung

Die moderne Hospizbewegung nimmt sich der Sterbenskranken, deren Angehörigen und der Trauernden an. Das Sterben wird als ein Teil des Lebens betrachtet, der nicht verdrängt werden darf. Er muss auch nicht künstlich verlängert werden, es sei denn natürlich, der Patient wünscht dies. Den letzten Lebensabschnitt durch Zuwendung mit Sinn zu erfüllen ist einer der wichtigsten Grundsätze der Hospizarbeit.

Der Kranke wird stets in seiner Würde als Mensch wahrgenommen. Die Achtung des Wertes jeden Lebens, die Bewahrung des Selbstbestimmungsrechts, die Respektierung der religiösen und ethischen Weltanschauung des Kranken sind Grundsätze des Hospizgedankens.

Wenn kurative Hilfe nicht mehr möglich ist, betreuen in der letzten Lebensphase Palliativteams und Hospizdienste die Patienten sowie ihre Angehörigen und sorgen für eine persönliche Begleitung bis in den Tod.

 

Im Mittelpunkt der Hospizarbeit steht somit der Kranke und seine Angehörigen mit seinen körperlichen, sozialen, seelischen und spirituellen Bedürfnissen. Die Begleitung erfolgt immer aus freiem Willen und unabhängig von Herkunft, Stellung, religiöser Überzeugung und dergleichen. Die Hospizarbeit soll ein lebenswertes Leben in der Umgebung gewährleisten, in der der Mensch zu dieser Zeit lebt - zuhause, im Krankenhaus, im Alten- oder Pflegeheim.

Die Hospizarbeit schließt auch die Begleitung der Angehörigen und Freunde mit ein, auf Wunsch auch über den Tod des Kranken hinaus.

Die Begleitung geschieht in der interdisziplinären Zusammenarbeit mit Ärzten, Palliativteams, Pflegenden, Seelsorgern, Hilfsdiensten, Sozialarbeitern und Hospizhelfern. Die Arbeit der Hospizdienste ersetzt somit auch niemals die Arbeit anderer, sondern ergänzt sie.

Dennoch sind Hospizdienste in der Öffentlichkeit und teilweise auch bei Ärzten noch wenig bekannt. Um dieses zu ändern finden Sie den links abgebildeten Flyer an vielen Orten zum Mitnehmen.

Lesung