Regionalgruppe der

Kontakt

Hospizdienst im Vogelsberg

Landsknechtsweg 11

36341 Lauterbach

Telefon: 06641 6467826

Sprechzeiten: nach Vereinbarung

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Koordinatorin: Fr. Christa Füg

Handy: 0177 2582819

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

Spende vom Rotary Club Lauterbach-Schlitz

Von Frank Schäfer

Lauterbach. Der Rotary Club Lauterbach-Schlitz hatte beim Lauterbacher Weihnachtsmarkt viel aufgeboten, um mit der Weihnachtsverlosung und dem Verkauf von Getränken möglichst viel Geld für gute Zwecke zu sammeln. Die Aktion nannte sich auch „1000 Kugeln für Lauterbach“, weil für jedes verkaufte Los eine Kugel an den Christbaum des Weihnachtsbaumes gehängt wurde. Unter dem Strich, abzüglich der Unkosten, kamen 6300 Euro zusammen. Dies spendeten Gerhard Eurich, der amtierende Club-Präsident, und Bernhard Pilz nun in drei gleichen Teilen à 2100 Euro an „SMOG e.V.“ („Schule machen ohne Gewalt“), die Musikkulturschule Lauterbach gGmbH und den Hospizdienst Vogelsberg.

Gerhard Eurich erinnerte daran, dass bei der Verlosung 30 attraktive Preise zu gewinnen waren, die allesamt von Sponsoren finanziert wurden. Außerdem wurde am Stand des Rotary Clubs unter anderem Glühbier vom Fass verkauft. Christa Füg und Hildegard Weber dankten für die Spende an den Hospizdienst Vogelsberg, der mehr als 60 Mitglieder habe. 37 davon seien ausgebildete Hospizhelfer, die Menschen ehrenamtlich auf ihrem letzten Lebensweg begleiten oder auch Angehörigen Lebensbeistand geben. Dies geschehe tageweise, wochenweise, ganz nach Bedarf. Dieser Dienst werde in Altenheimen, Krankenhäusern oder auch in Privatwohnungen angeboten. Der Hospizdienst Vogelsberg sei im ganzen Altkreis Lauterbach tätig, und er biete auch Ausbildung und Seminare an. 

Annette Deibel und Helmut Ströher dankten im Namen der Musikkulturschule Lauterbach. Sie wiesen darauf hin, dass ihre Einrichtung eine gemeinnützige GmbH sei. In der Schule würden Menschen ab dem ersten Lebensjahr bis ins hohe Alter unterrichtet. Die Musikkulturschule habe auch den Sozialfonds „Patrini“ eingerichtet. Aus ihm werde der Musikunterricht von Kindern aus „bildungsfernen Elternhäusern“ oder auch von Menschen bezahlt, die finanziell nicht so gut gestellt seien. Die 2100 Euro vom Rotary Club Lauterbach-Schlitz würden sie eins zu eins an bedürftige Leute weitergeben. Neu in der Musikkulturschule Lauterbach sei eine Saz-Gruppe, wobei ein nach Deutschland Geflüchteter den Unterricht auf diesem orientalischen Musikinstrument gebe.

Erwin Maisch vertrat den Verein „Schule machen ohne Gewalt“ („SMOG“). Maisch hatte diesen Verein noch in seiner Zeit als Leitender Polizeidirektor im Polizeipräsidium Osthessen mit initiiert und gegründet. Es gehe diesem Verein darum, Gewalt an Schulen und auch in Kindergärten vorzubeugen, wobei dies nun auch auf soziale Medien ausgedehnt sei. Die Polizei habe auch schon viele Projekte dieser Art durchgeführt, „aber die Polizei schafft das nicht allein“, so Erwin Maisch. „SMOG“ habe 17 Bausteine von Kindergartenkindern bis hin zu Erwachsenen entwickelt, was wohl ohne die Unterstützung des Rotary Clubs nicht möglich gewesen sei. Das neueste Projekt, „Nicht mit mir“, sei für Schulkinder aus den ersten bis dritten Klassen gedacht, und der Verein habe speziell dafür drei Trainerinnen ausgebildet. Der Verein ist weit über den Altkreis Lauterbach hinaus im ganzen osthessischen Bereich tätig.